Präanalytik für die SARS-CoV-2-Diagnostik

Für die Laboranalytik auf SARS-CoV-2 benötigen wir folgendes Untersuchungsmaterial:

PCR-Diagnostik auf SARS-CoV-2

Tiefe Atemwege:

  • Bronchoalveoläre Lavage (BAL)
  • Sputum (nach Anweisung produziert bzw. induziert; Arbeitsschutz beachten)
  • Trachealsekret

Hinweise:

  • Das Material aus den tiefen Atemwegen kann nativ in einem sterilen Transportbehälter versendet werden.
  • Die Probe sollte zeitnah das Labor erreichen. Bis zur Probenabholung das Probenmaterial im Kühlschrank lagern.
  • Bitte Laborprobe auf SARS-CoV-2 inkl. Begleitschein in einer separaten Labortüte einsenden.


Obere Atemwege:

  • Oropharynx- und Nasopharynx-Abstrich oder -Spülung

Hinweise:

  • Bei Abstrichen ist zu beachten, dass bevorzugt trockene Tupfer (kein Gel) oder alternativ trockene Tupfer mit 2 ml Kochsalzlösung verwendet werden.
  • Die Abnahme erfolgt mit demselben Abstrichtupfer zunächst oropharyngeal, dann nasopharyngeal.
    >>
    So funktioniert´s: Anleitung zur Gewinung einer Abstrichprobe für die PCR-Diagnostik 
  • Werden Oro- und Nasopharynx abgestrichen, sollten die Tupfer in einem Röhrchen mit der Probe der tiefen Atemwege vereinigt werden, um die Viruslast zu erhöhen.
  • Die Probe sollte zeitnah das Labor erreichen. Bis zur Probenabholung das Probenmaterial im Kühlschrank lagern.
  • Bitte Laborprobe auf SARS-CoV-2 inkl. Begleitschein (max. 15 Proben/Tüte) in einer separaten Labortüte einsenden.

Antikörper-Bestimmung auf SARS-CoV-2-IgG

  • Benötigtes Material: 0,5 ml Serum oder 0,5 ml Plasma
  • Probentransport: Standardtransport (Postversand möglich)

>> Mehr Informationen finden Sie im LaborAktuell `Serologische Diagnostik auf SARS-CoV-2´