Aktuelle Laborinformation vom 8. Dezember 2021

Messung der T-zellulären Immunantwort auf SARS-CoV-2 mit dem `QuantiFERON SARS-CoV-2 Test´

Die Immunabwehr gegen SARS-CoV-2 erfolgt durch ein komplexes Zusammenspiel zellulärer und humoraler Faktoren. Neben der Bildung spezifischer Antikörper spielt die zelluläre Immunabwehr durch SARS-CoV-2-spezifische T-Lymphozyten eine wichtige Rolle. Dabei sind sowohl T-Helferzellen (CD4-T-Zellen), als auch zytotoxische T-Zellen (CD8-T-Zellen) in die Immunabwehr involviert. 

Ab sofort ist die Messung der T-zellulären Immunantwort auf SARS-CoV-2 mit dem `QuantiFERON SARS-CoV-2 Test´ der Firma Qiagen in unserem Labor verfügbar.

Testprinzip

Der CE-markierte Test basiert auf dem bereits seit Jahren in der Tuberkulose-Diagnostik bewährten Prinzip der Interferon-Gamma-Release-Assays (IGRA), d.h. der Test beruht auf der Messung von Interferon-Gamma nach in-vitro-Stimulation der T-Lymphozyten mit SARS-CoV-2-spezifischen Antigenen in speziellen Stimulationsröhrchen.

Die Probenabnahme und das Testdesign entsprechen denen des QuantiFERON-Tuberkulose-Tests und erlauben daher eine bewährte, standardisierte Testdurchführung.

Das Probenset besteht aus vier speziellen QuantiFERON SARS-CoV-2 Teströhrchen (Negativkontrolle, Positivkontrolle, Stimulationsröhrchen SARS-CoV-2-Antigen 1 (Ag1) und Stimulationsröhrchen SARS-CoV-2-Antigen 2 (Ag2)).

  • Die Negativkontrolle dient als Basalwert für die Interferon-Gamma-Stimulation der Patienten-Lymphozyten.
  • Die Positivkontrolle dient zur Kontrolle der Präanalytik und Vitalität der Lymphozyten.
  • Die SARS-CoV-2-Ag1- und -Ag2-Röhrchen enthalten Antigene des Spike-Proteins von SARS-CoV-2, wobei im Ag1-Röhrchen Antigene der Rezeptorbindungsdomäne der S1-Untereinheit die CD4-T-Zellen stimulieren und im Ag2-Röhrchen Epitope der S1- und S2-Untereinheiten die CD4- und CD8-T-Zellen stimulieren.

Somit ist mittels dem QuantiFERON SARS-CoV-2 Test sowohl die CD4-, als auch die CD8-basierte T-zelluläre Immunantwort messbar.

Ergebnisbewertung

Eine messbare Interferon-Gamma-Konzentration über dem Grenzwert des Herstellers zeigt an, dass ein früherer Kontakt der T-Lymphozyten mit Spike-Antigenen von SARS-CoV-2 stattgefunden hat. Dabei kann die T-zelluläre Immunantwort sowohl durch eine COVID-19-Infektion, als auch durch eine Coronaimpfung induziert worden sein.

  • Interferon-Gamma-Konzentration > 0,15 IU/ml in mindestens einem der beiden Stimulationsröhrchen zeigen eine T-zelluläre Immunantwort an.

Eine T-zelluläre Immunantwort geht in vielen Fällen mit einer humoralen Immunantwort, d.h. mit der Produktion von SARS-CoV-2-spezifischen Antikörpern einher. Sie ist jedoch auch bei einem Teil von seronegativen Personen nachweisbar und kann andererseits auch bei seropositiven Personen ausbleiben [1, 2]. Bei immungesunden Personen, die zweimalig mit einem mRNA-Impfstoff geimpft wurden, fand sich in einer Studie bei allen Personen eine T-Zell-Antwort, dabei bei allen eine CD4-T-Zell-Antwort, aber nur in 70 % eine CD8-T-Zell-Antwort [2]. Laut Hersteller des Tests ist die T-zelluläre Immunantwort bei 80 % der Geimpften nachweisbar, wobei der Anteil der Personen mit ausbleibender T-Zell-Antwort mit dem Alter zunimmt. Bei Immundefizienten, wie Dialyse-Patienten, zeigte sich ebenfalls eine geringere T-zelluläre Immunantwort nach Impfung [2].

Für die Bewertung der messbaren Interferon-Gamma-Konzentration im QuantiFERON SARS-CoV-2 Test in Bezug auf das Vorliegen einer Immunität nach Impfung oder Infektion stehen bislang noch keine belastbaren Daten zur Verfügung. Die Bedeutung der unterschiedlichen Antwort der CD4- und CD8-T-Zellen für eine Bewertung der Immunität ist bisher ebenfalls nicht belegt.

Bei einem kleinen Teil der Patienten, insbesondere bei Immunsuppression oder Einnahme von Immunmodulatoren, ist mit einem nicht beurteilbaren Ergebnis aufgrund unspezifischer oder mangelnder Lymphozytenstimulation zu rechnen.

Präanalytik und Abrechnung

Für den QuantiFERON SARS-CoV-2 Test sind spezielle Abnahmeröhrchen erforderlich, die über unsere >> Einsenderbetreuung bestellt werden können.

  • Hinweise zur Präanalytik: `QuantiFERON SARS-CoV-2 Test - So funktioniert´s´ >> Download
  • Hinweise zur Abrechnung  >> Download

>> zurück zur Übersicht: Allgemeine Hinweise zur Diagnostik auf SARS-CoV-2