Aktuelle Laborinformation vom 1. Juli 2022

Dritte Verordnung zur Änderung der Coronavirus-Testverordnung

Zum 30. Juni 2022 ist die >> Dritte Verordnung zur Änderung der Coronavirus-Testverordnung in Kraft getreten.

Die Änderungen beziehen sich vor allem auf die Indikationen und Abrechenbarkeit des Antigen-Tests. An den Regelungen zur Anforderung einer SARS-CoV-2-PCR über OEGD-Schein, also nach §§ 2-4 TestV, hat sich nichts geändert. Auch die Anforderung und Abrechnung einer SARS-CoV-2-PCR bei symptomatischen Patienten (kurativ, Muster 10C-Schein) ist unverändert möglich.

Für Rückfragen und weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

>> zurück zur Übersicht: Allgemeine Hinweise zur Diagnostik auf SARS-CoV-2