Allergologie


Ärztliche Leitung:
Prof. Dr. med. Nele Wellinghausen

Naturwissenschaftliche und technische Leitung: 
Dipl.-Biol. Andrea Götz

In der Abteilung Allergologie erfolgt die in-vitro-Allergiediagnostik. Labortests sind nach der Anamnese und neben den Hauttests ein wichtiger Bestandteil der Allergiediagnostik.

Die klinisch wichtigste in-vitro Untersuchung ist die quantitative Bestimmung von allergenspezifischen IgE-Antikörpern mittels ImmunoCap. Die Auswahl von Allergietests sollte gezielt entsprechend der Anamnese erfolgen. Der überwiegende Teil allergischer Erkrankungen lässt sich mit einem Grundspektrum von nur wenigen häufigen Allergenen abklären. Entsprechend haben wir verschiedene Anforderscheine zur in-vitro-Allergiediagnostik zusammengestellt (siehe im Leistungsverzeichnis).

Neben den aus natürlichen Allergenquellen hergestellten Extrakten werden seit wenigen Jahren auch hoch aufgereinigte oder rekombinant d. h. mittels biotechnologischer Verfahren hergestellte Allergenkomponenten für die in-vitro-Diagnostik eingesetzt.